Western Home Page von Tom Prox und den Cologne-County Western Shootists

Guns of the Old, in Winter and Cold (Part III)

DWSA Westernschießen am 19.12.2004 in Veghel / NL

Viele Cowboys und Cowgirls aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland trafen sich zum letzten DWSA Schießen in diesem Jahr in Veghel. Die Veranstalter hatten wieder eine schöne Kulisse aufgebaut wo wir auch in einer Mine schießen mußten.

Um 9:00 Uhr fiel der 1. Schuß. In den Disziplinen: Achterlaadrevolver,Enkelschotsgeweer, Repeteergeweer sowie im Shoot-out wurde dann um die Besten Plazierungen geschossen. Ein ENDE auf Grund der vielen Anmeldungen war lange Zeit nicht in Sicht. Aber durch die Gute Organisation der Veranstalter konnte das Schießen doch im zeitlichen Rahmen beendet werden.

Pünktlich konnte dann auch mit der Siegerehrung begonnen werden. Hier freuten sich die Gewinner wieder über die schönen Preise, welche überwiegend aus Naturalien bestanden. Gesamtsieger der 3 Disziplinen wurde Fred Deelen alias Preacher. Hierfür erhielt er einen schönen Wanderpokal den er nächstes Jahr wieder verteidigen muß.

Einen Dank noch mal an die Veranstalter für diesen gelungenen Wettkampf und auch ein Dank an die Bewirtung welche uns den ganzen Tag über großartig bedient hat.

Auf diesem Weg möchte ich mich auch noch mal bei allen Vereinen bedanken welche uns in diesem Jahr wieder tolle Wettkämpfe geboten haben.

Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2005 wünscht Euch allen      Tom Prox

 

Achterlaadrevolver
Cowboys

 

Rang Name Alias Club Zeit
1 John Elst Dogface SV Graaf Engelbrecht van Nassau 53,84
2 Fred Deelen Preacher SV de Scherpschutters Veghel 53,95
3 Rob van Hoof Belgian Bob SV Double Tapp 58,81
4 Rainer Bott Tom Prox Stone Valley 59,12
5 Marco Looy Gold Digger SSV Dutch Muzzleloaders 61,47
6 Harrie Heesakkers Red Hornet SV de Scherpschutters Veghel 61,65
7 Peter Dudok van Hees The Doc 62,88
8 Frank Thelen Crazy Franky 76,92
9 Ives Boterberg Mad Dog 77,80
10 Jean Smeets Johnny the Spider Smith Stone Valley 83,96
11 Rob Hendrix Fat Bob SV de Scherpschutters Veghel 85,29
12 Joop van de Wetering Taxman SV de Scherpschutters Veghel 86,10
13 Jan Joosten T-Bone SV Horst 88,12
14 John van de Wetering Cloggie Joe SV de Scherpschutters Veghel 88,33
15 Jan Molhuysen Nitpicker Lowland Regulators 88,84
16 Jan de Klerk Greasy Jan 89,92
17 Ruud Rudolph B.Old 90,81
18 Robert van Dijk Bald Bold Bob 96,68
19 Karl Meisschaert Sledgehammer 100,28
20 Erik Dijkshoorn Four Eyes Henry SV Doeltreffend 100,81
21 Elliot Martina Slow Hand Lowland Regulators 104,76
22 Ab de Jong Chocotoff 110,36
23 Axel Stinis Doc Axel McCloud 114,14
24 Jereon Du Clou 117,54
25 Paul Berix Wild Paul Stone Valley 118,12
26 Mario Bergman Indiana SV Hardenberg 122,56
27 Raymond Leefmans Kidney Pie SV OKK / SV Troubleshooters 123,18
28 Jan Thelen Bloody Bill 126,05
29 Patrick Vandevoord Rocker 129,02
30 Theo Moos 142,75
31 W. Coenen Fast Willy Stone Valley 144,82
32 Gerard de Vries 147,80
33 William Huijbens 147,85
34 Oscar Lammertse Chuck 152,12
35 Marc van Lingen 174,10

 

Cowgirls

 

1 Marga van de Wetering Miss Maggie SV de Scgerpschutters Veghel 91,94
2 Marion Looy Gold Feather SSV Dutch Muzzleloaders 130,66
3 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith Stone Valley 136,46

 

Enkelschotsgeweer

 

Rang Name Alias Club Zeit
1 Fred Deelen Preacher SV de Scherpschutters Veghel 51,55
2 Erik Dijkshorn Four Eyes Henry SV Doeltreffend 65,56
3 Mario Bergman Indiana SV Hardenberg 81,79
4 Marco Looy Gold Digger SSV Dutch Muzzleloaders 84,90
5 Rob Hendrix Fat Bob SSV de Sherpschutters Veghel 85,46
6 Andre`van Rijssen Lone Wolf SV de Graafschap 90,88
7 Joop van de Wetering Taxman SV de Scherpschutters Veghel 91,03
8 Jan Molhuysen Nitpicker Lowland Regulators 101,60
9 Rainer Bott Tom Prox Stone Valley 115,94
10 Raymond Leefmans Kidney Pie SV OKK / SV Troubleshooters 119,46
11 Patrick Vandevoord Rocker 123,40
12 Theo Mos 129,70
13 Axel Stinis Doc Axel McCloud 133,90
14 Oscar Lammertse Chuck 160,00
15 Marc van Lingen 160,00
16 Elliot Martina Slow Hand Lowland Regulators 163,80
17 R. Beekman 170,00

 

Repeteergeweer
Cowboys

 

Rang Name Alias Club Zeit
1 Fred Deelen Praecher SV de Scherpschutters Veghel 52,56
2 John van de Wetering Cloggie Joe SV de Scherpschutters Veghel 65,79
3 Eric van der Heij Slick Rick 66,65
4 Joop van de Wetering Taxman SV de Scherpschutters Veghel 66,76
5 Marco Loy Gold Digger SSV Dutch Muzzleloaders 68,65
6 Rob van Hoof Belgian Bob SV Double Tapp 73,74
7 Rob Hendrix Fat Bob SV de Scherpschutters Veghel 75,06
8 Erik Dijkshoorn Four Eyes Henry SV Doeltreffend 75,09
9 Jan Molhuysen Nitpicker Lowland Regulators 79,26
10 Fred Wolfs Mad Wolf 80,85
11 Rainer Bott Tom prox Stone Valley 82,92
12 Jan Joosten T-Bone SV Horst 83,63
13 Raymond Leefmans Kidney Pie SV OKK / SV Troubleshooters 85,06
14 John Elst Dogface SV Graaf Engelbrecht van Nassau 91,71
15 Karl Meisschaert Sledgehammer 92,71
16 Ronnie Derks 94,35
17 Martien Knoops Babyface Joe 102,38
18 Paul Berix Wild Paul Stone Valley 105,01
19 Tom Kuipers The Widowmakers 106,29
20 Frank Thelen Crazy Franky 106,53
21 Harrie Heesakkers Red Hornet SV de Scherpschutters Veghel 107,62
22 Jean Smeets Hohnny the Spider Smith Stone Valley 108,47
23 Robert van Dijk Bald Bold Bob 109,31
24 Elliot Martina Slow Hand Lowland Regulators 115,49
25 Mario Bergman Indiana SV Hardenberg 115,90
26 Mari Wijdeven 123,96
27 Patrick Vandevoord Rocker 138,00
28 Willy Coenen Fast Willy Stone Valley 138,20
29 Peter Dudok van Hees The Doc 138,50
30 Jan Ruysschaert Gunsmith 142,00
31 Ab de Jong Chocotoff 147,20
32 Jan Thelen Bloody Bill 157,00
33 Ton von Osch Doppelkorn 157,13
34 Theo Bulten Kwart Dollar SV de Prins der Nederlanden 170,00
35 Marc van Lingen 170,00
36 Ives Boterberg Mad Dog 180,00
37 Jan de Klerk Greasy Jan 180,00
38 Peter Strauss 184,90
39 William Huijbens 190,00
40 Peter Timmerman Jesse James 210,00
41 Peter van Ouwerkerk Two Gun Peter 250,00

 

Cowgirls

 

1 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith Stone Valley 82,47
2 Marion Koops Mary McDonald SV Graaf Engelbrecht van Nassau 120,00
3 Marga van de Wetering Miss Maggie SV de Scherpschutters Veghel 120,44
4 Attie de Klerk Applepie Attie 137,95
5 Anna Marie La Valette 140,94
6 Christel Wolfs 187,38
7 Marion Looy Gold Feather SSV Dutch Muzzleloaders 220,00
8 Karin Stines Ligt in the Dark 260,00
9 Wilma Lammertse Smiling Blondi 260,00

 

Shoot Out

 

Rang Name Alias Club Zeit
1 Fred Deelen Preacher SV de Scherpschutters Veghel 62,08
2 Marco Looy Gold Digger SSV Dutch Muzzleloaders 84,41
3 John van de Wetering Cloggie Joe SC de Scherpschutters Veghel 87,29
4 Rainer Bott Tom Prox Stone Valley 89,79
5 Harrie Heesakkers Red Hornet SV de Scherpschutters Veghel 105,08
6 Joop van de Wetering Taxman SV de Scherpschutters Veghel 106,81
7 Rob Hendrix Fat Bob SV de Scherpschutters Veghel 114,02
8 Raymond Leefmans Kidney Pie SV OKK / SV Troubleshooters 117,35
9 Ives Boterberg Mad Dog 118,62
10 Jan Molhuysen Nitpicker Lowland Regulators 125,82
11 Marga van de Wetering Miss Maggie SV de Scherpschutters Veghel 128,37
12 Frank Thelen Crazy Franky 133,50
13 Mario Bergman Indiana SV Hardenberg 135,74
14 Karl Meisschaert Sledgehammer 139,55
15 Rob van Hoof Belgian Bob SV Double Tapp 140,72
16 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith Stone Valley 153,45
17 Willy Coenen Fast Willy Stone Valley 158,34
18 Jean Smeets Johnny the Spider Smith Stone Valley 164,82
19 Paul Berix Wild Paul Stone Valley 172,85
20 Patrick Vandevoord Rocker 180,00
21 Jan Thelen Bloody Bill 190,00
22 Elliot Martina Slow Hand Lowland Regulators 217,70
23 Marc van Lingen 250,00

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

WM - Bullet 3  Weihnachtswesternschießen

11. und 12.12.2004 in Erwitte

Wie üblich trafen die ersten Cowboys schon am Freitag bei Willi Mintert ein. Schließlich mußten ja auch noch alle Vorbereitungen (Aufbau usw.) getroffen werden. Die "DALTONS" (Bild 4) trainierten an diesem Abend noch, um fürs Wochenende gut gewappnet zu sein. 

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück als auch die letzten Cowboys eingetrudelt waren ging es los. In den Klassen 1880 und 1890 wurden in 4 abwechslungsreichen Stages die Gewinner ermittelt. Natürlich gab es auch wieder die eine oder andere Spieleinlage, was bei den Zuschauern auch wieder für viel Heiterkeit sorgte.

Am selben Abend fand dann noch die Siegerehrung statt, wo jeder Teilnehmer sich über einen Preis und eine Urkunde freuen durfte. Danach gings dann zur Feier an die Bar.

Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück, hieß es dann noch mal die Flinten fürs Shoot of auszupacken. Hier gewann, beflügelt durch seinen Sieg am Vortag, Philipp Seibel den Pot. Danach hieß es dann Abschied nehmen. Einen Dank auch noch mal an Bettina die uns die Ganzen Tage über köstlich versorgt hat. Ich hoffe wir sehen uns alle gesund und munter wieder zur WM-Bulett I am 05. und 06. Februar 2005 in Erwitte.

Euer      Tom Prox

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Weihnachtswesternschießen LV 4

05.12.2004 in Düsseldorf

                                                                                                                                                                                                                                 

Lever Action Challenge

26. - 28.11.2004 in Maasmechelen / NL

                                                                                                                                                                                                                                 

Landesmeisterschaften Westernschießen LV9

13.11.2004 in Saarwellingen

War das ein Hallo, als sich die Saarländer, Luxembourger und die Cowboys der Cologne-County Western Shootists zur diesjährigen Landesmeisterschaft Westernschießen am Samstagmorgen um 9:00 Uhr auf der Schießanlage Bollmann in Saarwellingen trafen. Leider war bedingt durch einige kurzfristige Absagen die Teilnehmerzahl auf 19 Cowboys und Cowgirls gesunken, aber den Spaß haben wir uns dadurch nicht verderben lassen.

Im Gegenteil, so konnten wir in aller Ruhe die vom LSPL Jürgen Couck ausgearbeiteten 6 Stages schießen. Ob mit Pfeil und Bogen, Messer, oder Pfanne mit Eiern, alle Spiele vor jeder Stage haben uns einen RIESENSPAß  gemacht. Ich selbst hatte soviel Spaß dabei daß ich in der letzten Stage die falschen Ziele beschoß, was mir dadurch (incl. Ablauffehler) insgesamt 60 !!! Strafsekunden einbrachte. Ha!, Ha!, Ha!, 

Durch die Mithilfe von fast allen Teilnehmernging die Durchführung schnell und reibungslos über die Bühne. Die Auswertung war hierbei an Schnelligkeit nicht zu übertreffen.5 Minuten nach Ablauf jeder Stage hingen schon die Eergebnisse aus. 30 Minuten nach Beendigung des Schießens konnte auch schon die Siegerehrung durchgeführt werden.

Alles in allem eine GUTE Organisation vom LSPL. Wir freuen uns jetzt schon alle auf die LM Westernschießen 2005, wo wir uns dann hoffentlich in einem größeren Kreis wiedersehen werden.

Happy Trails        Tom Prox

 

Gesamtergebnisliste LV9

 

Rang Name Verein Gesamtzeit
1 Weisgerber, Gerhard GKG Saarlouis 350,10
2 Mumme, Klaus Old West Firearms 364,85
3 Amann, Gerhard Tell Schwalbach 381,23
4 Couck, Jürgen Pistol Shooting Club 384,78
5 Kelkel, Marko Tell Schwalbach 384,80
6 Wolz, Ditmar Old West Firearms 394,43
7 Wolf, Markus Tell Schwalbach 395,97
8 Loew, Petra Tell Schwalbach 409,56
9 Schorr, Alfred GKG Saarlouis 441,86
10 Klein, Thomas GKG Saarlouis 443,15
11 Schwarze, Petra Tell Schalbach 478,33
12 Fehr, Harald Old West Firearms 518,47
13 Helmer, Anke Tell Schwalbach 706,48

 

Gastschützen

 

Rang Name Verein Gesamtzeit
1 Ries, Jean Luxembourg-Cents 322,55
2 Bott, Rainer Cologne-CWS 371,78
3 Scherer, Roger Luxembourg-Cents 371,82
4 Faulhaber, Frank Cologne-CWS 430,79
5 Wyschka, Jürgen Cologne-CWS 444,68
6 Zeig, Guy Aste-Luxembourg 464,11

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

BDS LV4 Westernschießen

07.11.2004 in Bocholt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

GUNSMOKE ONE

30. und 31. 10. 2004 in Heusweiler

Heusweiler, ein kleiner Ort irgendwo im Saarland, deren Name uns bis dato völlig unbekannt war, lud uns ein zum Westernschießen. Die einzigsten Informationen die wir darüber hatten; Petra und Marco Loew organisierten zusammen mit dem dort ansässigen Schützenverein diese Veranstaltung. Das allein war für uns schon Grund genug dorthin zu fahren, denn unsere Freunde wollten und konnten wir nicht im Stich lassen. So verabredeten wir uns ( die Cowboys der Cologne-CWS, die Steiner/NL und die Luxembourger) für dieses Wochenende in Heusweiler. Irgendwo im tiefsten Saarland, wo die Bäume immer dichter und die Autobahn immer holpriger wurde, sahen wir auf einmal eine Autobahnausfahrt "Heusweiler". Strong Joe schaute mich an als wollte er sagen: haben die jetzt extra für uns eine Ausfahrt gebaut??? Wir fuhren dann die Autobahn runter Richtung Heusweiler und waren überrascht so einen schönen kleinen Ort zu sehen. Aber was war das???, gerade erst reingefahren in den Ort und schon waren wir wieder draußen. ??? Naja, irgendwo sollten wir dann auf einem asphaltierten Feldweg? links abbiegen. Von da an wurde es dann richtig abenteuerlich. Der Weg führte uns nur noch durch Felder und Wiesen, dann ging es noch um einen scharfen Linksknick und dann steil bergab in einen kleinen Talkessel wo wir endlich am Ziel waren. Puh!!! Hier, weitab von allem weltlichen war der Schießstand und das Schützenheim der St. Hub. Heusweiler. Ein kleiner Weiher, eine Bogen- und eine Wurfentaubenanlage gehörten auch noch dazu. Alles in allem ein schönes Fleckchen Erde um ein tolles Wochenende zu verbringen.

Mit großem HALLO wurden wir dann auch schon begrüßt und waren sogleich der Meinung hier an diesem Wochenende bestimmt viel Spaß zu haben und auch wieder einige neue Freunde hinzu zu gewinnen. 4! Händler (u.a. Klaus Mumme und Messer Jo) hatte Marco außerdem noch eingeladen. So wurden vor allem die Vereinsmitglieder und auch die Gäste direkt mal richtig ins Westerngeschehen eingeführt und konnten hier ihrem Kauftrieb freien Lauf lassen. Unser Quartier für die Nacht schlugen wir (ca. 20 Leute) auf dem Luftdruckstand auf.

Beim schießen hatte man sich dann auch etwas einfallen lassen. 10 Schuß stehend freihand mit Unterhebel auf 50m, 10 Schuß liegend mit Einzellader oder Unterhebel auf 100m, beides auf Tiermotive war für uns schon eine große Herausforderung. Und so war es auch nicht verwunderlich, daß viele Schützen auch noch einige Serien nachlösten weil es einfach Spaß machte. Auf dem 25m Stand war dann eine tolle Stage aufgebaut. Pendel- und Klappziele verlangten uns dann auch alles ab. Shotgun George legte uns da aber direkt eine Zeit vor, wo wir alle dran zu knabbern hatten. Am Samstagabend spielte dann noch eine Live Band und so wurde dann bis spät in die Nacht abgerockt.

Aber am Sonntag nach einem reichhaltigen Frühstücksbüffet griffen wir dann erneut an und schließlich war es auch kein Wunder, daß die Zeit irgendwann fallen mußte. Nach Beendigung des offiziellen Schießens, organisierte ich dann noch einen Pot Shot wo wir mit der Flinte 6 Schuß auf die Klappziele machten. Hier habe ich dann auch Leute animiert welche vorher noch nie Flinte geschoßen haben. Was hatten die für einen Spaß!!! Bei der Siegerehrung waren für jede Disziplin über 20 Preise vorhanden und so konnte fast jeder etwas mit nach Hause nehmen. In der Tombola gab es 2 schöne Taschenuhren und ein Perkussionsgewehr zu gewinnen. Der glückliche Gewinner der "Hawken Rifle" im Cal. 45 war "Johnny the Spider Smith" aus Stein.

Ein besonderes Lob muß ich noch an die Küche weitergeben, welche uns die ganzen 2 Tage über mit sehr gutem Essen richtig verwöhnt hat. Natürlich auch ein "DANKESCHÖN" an die Gastgeber die uns allen hier ein tolles Wochenende geboten haben. Und solltet ihr mit uns genauso zufrieden gewesen sein, dann schickt uns für nächstes wieder eine Einladung und wir kommen alle gerne wieder und bringen auch noch andere Cowboys mit.

Nochmals, "VIELEN DANK" für alles            Euer   Tom Prox                                                                                         

 

50m Lever Action

 

Rang Name Ergebnis

          

Rang Name Ergebnis
1 Weber, Karl 93 22 Cathy Shewolve Smith 62
2 Rüttinger, Renate 92 23 Onslow 55
3 Carl, Christoph 91 24 Wagner, Dieter 55
4 Bartsch, Uwe 89 25 Dahlem, Achim 54
5 Johnny the Spider Smith 88 26 Neu, Marco 52
6 Hewener, Joseph 88 27 Scherer, Pierre 47
7 Klein, Joachim 85 28 Shotgun George 45
8 Rüttinger, Walter 82 29 Strong Joe 43
9 Tom Prox 82 30 Wild Paul 42
10 Lauer, Hermann 81 31 Kurtz, Andreas 42
11 Wagner, Jürgen 81 32 Schorr, Alf 38
12 Ries, Alexander 77 33 Michel, Dieter 35
13 Etschenberg, Henner 75 34 The Moose 34
14 Orth, Dieter 75 35 Zeiser, Thomas 34
15 Flying Ronny 73 36 Braun, Benno 34
16 Melon Man 71 37 Niehren, Vanessa 28
17 Wolf, Markus 71 38 Hoffmann, Gerhard 17
18 Hofmann, Alexander 70 39 Fehr, Harald 16
19 Zapp, Stefan 65 40 Hoffmann, Georg 10
20 Single Jack 63 41 Schlang, Rudolf 8
21 Niehren, Hugo 62 42 Farwick, Karl-Ulrich 8

 

100m Single-Shot / Lever Action

 

Rang Name Ergebnis

          

Rang Name Ergebnis
1 Fries, Lothar 97 15 Wild Paul 74
2 Rüttinger, Walter 92 16 Wagner, Dieter 73
3 Flying Ronny 90 17 Niehren, Hugo 66
4 Rüttinger, Renate 89 18 Onslow 64
5 Ries, Alexander 89 19 Orth, Dieter 64
6 Wolz, Ditmar 89 20 Niehren, Pascal 57
7 Lauer, Hermann 86 21 Schorr, Alf 51
8 Reichert, Marco 85 22 The Moose 43
9 Shotgun George 83 23 Dauster, Hans 42
10 Scherer, Pierre 83 24 Kurtz, Andreas 42
11 Bartsch, Uwe 81 25 Single Jack 37
12 Glessner, Reinhard 80 26 Michel, Dieter 37
13 Johnny the Spider Smith 79 27 Farwick, Karl-Ulrich 36
14 Cathy Shewolve Smith 75

 

Cowboy Shooting

 

Rang Name Ergebnis

          

Rang Name Ergebnis
1 Melon Man 55,29 17 Pobel, Rolf 90,12
2 Johny the Spider Smith 55,34 18 Fehr, Harald 95,10
3 Tom Prox 58,48 19 Hofmann, Walter 95,61
4 Shotgun George 59,00 20 Haben, Sam 108,58
5 Wolz, Ditmar 59,27 21 Klein, Joachim 109,03
6 Single Jack 60,79 22 Wagner, Jürgen 113,60
7 Kölke, Marco 69,69 23 Schorr, Alf 115,19
8 Bartsch, Uwe 71,41 24 Helmer, Anke 118,42
9 Aman, Gerhard 74,00 25 Schwarze, Petra 118,65
10 Wolf, Markus 75,94 26 Zeiser, Thomas 132,75
11 Strong Joe 81,41 27 Dahlem, Achim 132,86
12 Lady Smile 83,43 28 Apache Titti 141,39
13 The Moose 85,04 29 Wagner, Dieter 143,38
14 Niehren, Hugo 88,13 30 Braun, Benno 149,22
15 Cathy Shewolve Smith 88,51 31 Farwik, Karl-Ulrich 150,12
16 Wild Paul 89,19

 

Pot Shot / 6 Schuß Flinte

 

Rang Name Zeit Strafsec Endzeit
1 Lyoner Dandy 10,42 - 10,42
2 Kölke, Marco 13,91 - 13,91
3 Tom Prox 10,67 5 15,67
4 Johnny the Spider Smith 15,89 - 15,89
5 Melon Man 13,36 5 18,36
6 Shotgun George 13,90 5 18,90
7 Wild Paul 21,19 - 21,19
8 Lady Smile 11,92 10 21,92
9 Wolli 23,25 - 23,25
10 Wolt, Ditmar 14,58 10 24,58
11 Zeller, Karl-Heinz 25,25 - 25,25
12 Michels, Dieter 27,70 - 27,70
13 Fehr, Harald 19,01 10 29,01
14 Niehren, Hugo 25,69 5 30,69
15 Helmer, Anke 27,12 5 32,12
16 Kurz, Andreas 34,97 - 34,97
17 Brachmann, Michael 36,03 - 36,03
18 Weber, Lutz 38,49 - 38,49

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Range Officer Treffen

15. - 17. 10. 2004 in Pallmann City II

47 Range Officer trafen sich an diesem schönen Herbstwochenende zu einem RO-Fortbildungskurs im schönen Pullmann-City II im Harz. Unter der Führung von Bundessportleiter-Westernschießen Herbert Dummer und seinen Assistenten Reinhard Bauman, Tom Dobert und Andreas Schmitz erlebten wir hier ein lehrreiches und schönes Wochenende.

Hauptanreisetag war Freitag. Bis zum späten Abend trafen hier die ROs aus ganz Deutschland ein und bekamen zuerst mal ihre Unterkünfte zugeteilt. Allmählich traf man sich dann im Salon zu einem kleinen Imbiss bei Live-Music. Hier fanden auch schon die ersten Gespräche und Fachsimpeleien statt. Hauptgesprächsthema war natürlich die Anerkennung des BDS am 01.10.2004. Natürlich gingen an diesem Abend alle Teilnehmer relativ früh ins Bett da uns ja am Samstag ein langer Schulungstag bevorstand.

Pünktlich 10:00 Uhr am Samstag - nach einem ausgiebigen und guten Frühstück - ging es dann los. Zuerst erfolgte eine Aufarbeitung der vorangegangenen Meisterschaften in Phillipsburg. Hier fand dann eine rege Diskussion über einige Punkte statt, welche zum nächsten Jahr einer Verbesserung bedürfen. Dann ging es weiter mit dem RO-Fortbildungskurs, wo eines der Hauptpunkte die Verhaltensweise bei einer Waffenstörung insgesamt und vor allen bei Waffenstörungen in der 1870 Klasse im besonderen waren. Weitere Themen waren unter anderem; Stageaufbau, Strafen (Ablauffehler) und Neuerungen der Sportordnung für das Sportjahr 2005.

Nach der Mittagspause ging es dann in die Prüfung. Während der Auswertung der Prüfungsunterlagen hatten wir dann Gelegenheit uns die Wildwestshow anzuschauen. Mit Stolz verkündete uns Herbert das alle ROs den Fortbildungslehrgand bestanden haben.

Um nun ab 2005 eine Deutschlandweite sowie auch Länderübergreifende Ausbildung für den Sicherheits- und Regeltest sowie den RO 1 Lehrgang gewährleisten zu können, wurden einige ROs welche bestimmte Auswahlkriterien und Vorraussetzungen erfüllten, zu RO II ernannt. Das waren im folgenden;

Hondo Janssen für die Schweiz

Harry Beck für Bayern und die Schweiz

Helmut Daudert für Nordrheinwestfalen

Rainer Bott für Nordrheinwestfalen und die BENELUX-Länder

Hartmut Reitz für Hessen

Heiko Kaden für Sachsen-Anhalt

Detlef Müller für Schleswig-Holstein und Hamburg

Martin Görs für Mecklenburg-Vorpommern

Nach diesem ereignisreichen Tag hatten wir dann noch die Möglichkeit uns Pullmann City II in aller Ruhe anzuschauen bevor wir uns dann um 19:00 Uhr in der "Yukon River Bar" zu einem schönen Grillabend trafen. Anschließend wurden die verschiedenen Lokalitäten in Augenschein genommen, was auch ausreichend genutzt wurde.

Am Sonntagmorgen beim Abschlußfrühstück war man sich einig, das alle bei diesem Fortbildungslehrgang sehr viel dazu gelernt haben. Und so verabschiedete man sich dann nach und nach weil ja einige auch noch eine weite Heimfahrt vor sich hatten.     Tom Prox

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Europäische SASS Meisterschaft

17. - 19. 09. 2004 in Oparany / Tschechien

Das kleine Dorf Oparany liegt einige Kilometer westlich von Tabor und bis auf einen Cowboy aus Pappe weist nichts darauf hin, dass hier die Europäische Meisterschaft im Westernschießen (SASS) stattfinden soll. Wer im Hotel übernachten will, muß bis Tabor fahren; für Camper, Wohnwagen und Hobbyisten ist genug Platz vorhanden.

Die Schießanlage ist wunderbar; die Stages sind in einen fünf Meter hohen Hügelkamm gegraben, seitlich begrenzt ein Erdwall jeden Stand, fertig ist eine Anlage mit rund zwanzig Schießbahnen. Dahinter liegt ein Feld, das sich bis zum Wald erstreckt, statt auf Hochblenden und Gesetze setzt man hier auf frische Luft und Eigenverantwortung.

Und das Wetter spielt absolut mit. Ungeachtet der insgesamt herbstlichen Witterung mit Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt scheint Freitag und Samstag die Sonne, ja sie brennt schon fast.

Die Liste der Posses hängt Morgens bereits aus, langsam finden sich Tschechen, Slovaken, Ungarn, Schweden, Norweger, Deutsche, Österreicher, ja sogar mehrere Amerikaner (u.a. Tequila alias Richard Young, dem 5 fachen SASS World-Champion in der Modern Class) ein um sich im Wettkampf zu messen. Im Briefing (auf Tschechich und Englisch) werden die Posse-Leader vorgestellt, schnell kann begonnen werden. Mit Hogo-Fogo und seiner Frau Tornado Lou hat die Posse 2 einen guten Griff getan. Die Einweisung erfolgt flüssig in Tschechich und Englisch. Die Spotter bekommen drei rote Tücher überreicht - so kann man jederzeit sehen wer spottet und das Amt schnell und problemlos übergeben, wenn man aufgerufen wird. Und insbesondere um Tornado Lou herum kann man sich gegen die gute Laune gar nicht wehren. Durch die überschaubaren Possen (ca. 10-12 Schützen) kommt man schnell durch, hierzu tragen auch die überwiegend als Gongs gestalteten Ziele bei. Die Ziele sind so groß, die Entfernungen kurz - hier kommen die Schnellschützen zu ihrem Recht. Natürlich kann man auch anderer Meinung sein - wozu der Name Ziel wenn man nicht zielen muß. Aber ihr wisst ja, nichts ist so groß und so nah, daß man es nicht verfehlen könnte.

Höhepunkt zweifelsohne die Stage 1; Hier starten zwei Schützen gleichzeitig manuell eine Stoppuhr, 10 Schuß Revolver, sechs Flinte, neun Unterhebel und zum Abschluß noch mal die Flinte - ein Popper und die davon hochgechnellte leere Bierdose. Wie viele da nicht mehr an die Stoppuhr gedacht haben.....

Tagsüber verkürzten die Arbeiten des Outdoor-Channel die Pausen - Tequila gab eine Vorführung auf der Stage - die Sendungen laufen in den USA auf Spartenkanälen. Schön zu sehen, dass auch ein Meister den einen oder anderen Hakler hat. Aber mit fremden Waffen - und dann immer noch schneller, als wir mit unseren eigenen. Abends war der Weltmeister im Revolverwirbeln und Peitschenknallen zu Gast und die Band spielte Tschechische Westernmusik. Natürlich auch Englische! Da konnte man auch die Vorteile der Veranstaltung sehen; die Band war gut und bekommt ein Viertel der Abendgage einer Deutschen.

Die Ladenzeile bestand im wesentlichen aus zwei Geschäften; Dave aus Tcheschien und der vielgereiste Ralf Hartman - ich hoffe die beiden hatten ihren Umsatz (Ich hab jedenfalls das meinige dazu beigetragen).

Die Auswertung hatte auch ihre Tücken - wenigstens sind nicht nur die deutschen Computer schwierig. Aber in Tschechien wird dann nicht gemotzt oder Betrug geschrien, sondern in Ruhe korrigiert, neu ausgedruckt und das Ergebnis dann verkündet. Die drei Erstplazierten jeder Kategorie erhielten einen SASS Belt-Buckle.

In der Gesamtwertung; Schwedische Vorherrschaft. Schade das unsere Cracks nicht am Start waren. Aber sie hätten es auch nicht leicht gehabt.

In den Shootoffs zeigten sich dann die wahren Meister. Um mit der Flinte zu gewinnen muß man unter 10 Sekunden bleiben??? Nope! 7 sind schon zu viel. Best of the Test;

Flinte 6 Treffer in 6,73 sec. vom herzlosen Ray.

Revolver 10 Schuß in 5,82 sec. von Karel "Gatling" Jirousek

Gewehr 10 Schuß in 4,57 sec. von David "Chico" Somora

Wir freuen uns auf die nächste Europäische Meisterschaft, für die die Tschechen die Messlatte hochgelegt haben! Und Oparany sollte man im Auge behalten, auch wenn das Hauptmatch wahrscheinlich nach Skandinavien geht!     Georg " Shotgun George" Heym

PS. Ergebnislisten können bei mir per E-Mail angefordert werden.    Tom Prox

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 THE GHOSTRAIDERS

5. Cowboy Action Shooting

17. - 19. 09. 2004 in Stein / NL

    Zum 5. Mal luden die Ghostraiders zum Westernschießen nach Stonevalley ein und alle kamen. Schon am Anfang der Woche reisten die ersten Cowboys an und bauten ihre Zelte auf. Am Freitag war dann schon fast kein Platz mehr zu bekommen aber der Treck der Anreisenden wollte kein Ende nehmen. Aber wozu hat amn denn einen 100m Stand. Hier war schon vorsorglich ein Aufgang gebaut worden und so konnten die letzten ihre Zelte obendrauf bauen. Auch wer erst am Samstag kommen konnte fand hier noch einen Platz. Damit war aber auch die Kapazität so langsam erschöpft. Natürlich waren auch wieder Händler vor Ort. Bei Tex-Leathercraft aus Bad Kreuznach konnte man sich Gürtel, Holster usw. anfertigen lassen oder auch andere Sachen kaufen und bei der Fa. Halbach aus Aachen bestand die Möglichkeit Waffen, Munition und noch viele andere Artikel zu erwerben. Beide waren wie jedes Jahr wieder im Store untergebracht was für ein besonderes Ambiente sorgte. Natürlich gab es auch noch einen Stand mit Hemden, Hosen, Jacken, Hüten usw. Für fast jeden Geschmack war also etwas vorhanden.

Mit soviel Andrang hatte wohl keiner gerechnet und so konnte man sich am Abend schon fürs schießen am Samstag anmelden sodaß man auch pünktlich um 9.00 Uhr beginnen konnte. Mit Beginn der Dämmerung wurde vor den Zelten die Lampen angezündet und die Grills angeschmissen. Im Jail und im Store ging auch das Licht an und im Saloon begann die Live-Band zu spielen. Wer jetzt durchs Stadttor kam hatte wirklich das Gefühl in eine kleine Westernstadt zu kommen wo sich ein Siedlertreck für einige Tage  zur Rast niedergelassen hat. Einfach eine SUPERTOLLE Atmosphäre.

Samstagmorgen nach dem Westernfrühstück gings dann auf den Schießständen los. Auf Stand 1 wurde 50m Präzision auf eine Büffelscheibe geschoßen. Erlaubt waren Unterhebel fast aller Kaliber mit/ohne Diopter, Sharps, Vorderlader usw. Auf Stand 2 war eine schöne Coboy-Action Stage aufgebaut (natürlich mit Spiel) welche allen Teilnehmern einen riesen Spaß bereitete. Auf Stand 3 wurde dann zum Duell-Schießen eingeladen. Hier konnte jeder seine Schnelligkeit mit einem Gegner auf jeweils 5 Holzblocks messen. Der Sieger bekam dann 1 Flasche Wein. Wem daß noch alles zu wenig war der konnte draußen weitermachen. Die Fa. Halbach hatte ein Lasergewehr mitgebracht womit man auf eine Büffelscheibe schießen konnte um hier seine Zielfertigkeit zu beweisen. Vor dem Boot-Hill wurde außerdem noch zum Cowboy 3-Kampf (Lasso- Beil- und Hufeisenwerfen) eingeladen. Es war also für fast jeden etwas dabei und alles wurde bis nach 17:00 Uhr mit Begeisterung genutzt. Erschöpft von den ganzen Disziplinen wurde dann erst mal kräftig zu Abend gegessen bevor es in den Saloon ging wo uns schon die Live-Band erwartete. Aber auch draußen am Lagerfeuer war die Hölle los. Aber egal wo es war, überall hörte man bei den Erzählungen wie gut es jedem bis jetzt gefallen hat. Und auch für den Cowboy 3-Kampf wurden für Sonntag schon wieder die ersten Revanchen ausgemacht. Bei dieser tollen Atmosphäre schaute natürlich keiner mehr auf die Uhr und so war man erstaunt als die Band langsam Schluß machte. Aber es war ja schließlich auch schon nach 2:00 Uhr. Also Zeit um langsam sein Zelt aufzusuchen, denn um 9:00 Uhr ging es ja noch weiter.

Der Sonntag verging wie im Flug und als gegen 16:00 Uhr die letzten Schüsse gefallen waren, fiel uns allen ein großer Stein vom Herzen. Obwohl am Sonntag noch mehr Cowboys kamen, konnte doch noch jeder noch alles schießen was er wollte. Jetzt kam die heiße Phase der Auswertung. Bis 17:00 Uhr sollten nämlich alle Ergebnislisten fertig sein damit man mit der Siegerehrung beginnen konnte. Aber bekanntlich steckt der Teufel ja im Detail und so war es auch nicht verwunderlich daß sich die Siegerehrung etwas nach hinten verlagerte. Aber dann war es endlich soweit. Erwartungsvoll blickten alle auf die Bühne. Für die ersten 3 jeder Disziplin waren tolle Preise vorhanden. Alle anderen Preise wurden unter den anwesenden Teilnehmern verlost. Der Hauptpreis war eine BAIKAL-Hahnflinte im Kal. 12/70. Über diesen schönen Preis durfte sich Jean Ries aus Luxembourg freuen. Das 1. Mal in all den Jahren daß ich endlich mal den Hauptpreis gewinne sagte er mir ganz glücklich. Einen großen Dank in Form eines Blumenstrauß ging auch an die Frauen des Vereins die in den letzten 3 Tagen dafür gesorgt hatten daß alle Teilnemer reichlich mit Essen und Getränken versorgt wurden und auch in der Anmeldung und Auswertung alles reibungslos über die Bühne ging. Beim Abschied waren sich dann auch alle einig: nächstes Jahr sind wir alle wieder hier.

Mir selbst bleibt zum Schluß nur noch zu sagen: Vielen Dank an Euch alle!!! Ob die Veranstalter, die Mitarbeiter, die Händler, die Bands, alle Cowboys und Cowgirls, jeder hat sein Teil dazu beigetragen daß wir alle zusammen hier in Stein "3 SUPERSCHÖNE" Tage verbringen konnten.

Bis zum nächsten Jahr in "STONEVALLEY" Euer     Tom Prox

 

Precisie 50m
open Visier

 

Plaats Naam Points

     

Plaats Naam Points
1 Meier, Uwe 96 58 Burbach, Manfred 42
2 Loew, Marko 94 59 Satch Jungblut 41
3 Ries, Jean 93 60 Merkens, Sascha 40
4 Wolz, Ditmar 92 61 Machelberg, Filip 37
5 Mumme, Klaus 92 62 Ries, Tom 35
6 Bott, Rainer 91 63 Petrat, Karl heinz 35
7 Beelen, Omer 91 64 Otten, H. 35
8 Michels, Norbert 91 65 Kuhl, Robert 35
9 Sünderhoff, Uwe 90 66 Engels, Freddy 35
10 Defonseca, Alain 89 67 Casier, Dirk 34
11 Kehren, Manfred 87 68 de Klerk, Jos 33
12 Joly, Ivan 87 69 Ludwig, Klaus 28
13 Westermann, Ralf 87 70 Zeig, Guy 27
14 Wagemaker 83 71 Potheud, Ralf 27
15 Niels, Toon 82 72 Oheom, Kurt 27
16 Kremer, Axel 80 73 Meijer, gerard 27
17 Eyletten, Valer 79 74 Aarts, Giel 27
18 Ruttem, Eddy 79 75 Vandevoorde, Patrick 26
19 Etienne, Francois 79 76 Ramakers, John 26
20 Scherer, Roger 75 77 Dekker, Gilbert 26
21 Ladangh, Etienne 73 78 Bouvrie 26
22 Bours, Guido 71 79 Baerts, Luc 26
23 Preck, Danny 70 80 Zabel, Klaus 25
24 Jorissen, Jozef 70 81 Schneider, thomas 25
25 Salden, Ad 69 82 Lochs, Jan 25
26 Chris, Mathieu 67 83 Proosten, Hein 25
27 Coenen, Willem 66 84 Reuter, Serge 24
28 v.d. Wetering, Joop 64 85 Sormani, Ruud 19
29 Feitz, Manou 63 86 Schlembach, David 18
30 Patar, Jean Pierre 63 87 Rewijk, Gerard 18
31 Uselding, Jean Philippe 62 88 Pinder, Jochen 17
32 Kavalski, Martin 62 89 Gräber, Erwin 17
33 Rothendt, Ralph 61 90 Goosens, Toon 17
34 Coumans, Pierre 58 91 Castelijn, Frank 17
35 Paron, Andre 57 92 Winckers, Alex 17
36 Siebrecht, Dave 55 93 Scherer, Pierre 16
37 Vaessen, Yves 53 94 Huber, Bernd 16
38 Gonry, Joel 53 95 Jung, Herman 10
39 Bredel, Armin 53 96 Siegel, Jörg 9
40 Wyschka, Jürgen 53 97 Nittz, Wolfgang 9
41 Marill, Heinrich 52 98 Marill,Jan 9
42 Lejeune, Fred 52 99 van Loenen, Jan 8
43 Halbardier, Philippe 52 100 Gutenberger, Horst 8
44 Gregoire, Rudi 52 101 Franken, Jan 8
45 Meisschaert, Karl 51 102 Aarts, Maurice 8
46 Ernst, Gilles 50 103 Keurentjes, Dave 8
47 Meijers, Guido 46 104 Bertram, Alois 8
48 Fritz, Uwe 45 105 Bebronne, David 8
49 Berix, bas 45 106 Wittekop, Frank 0
50 Schultheis, Jürgen 44 107 Vleugels, Roger 0
51 Marschal, Hein 44 108 Vlaeminck, Filip 0
52 Geelen, Ludo 44 109 Pappers, John 0
53 Flipse, Jan 44 110 Kusters, Frans 0
54 Stienstra, Doeke 43 111 Brek, Alex 0
55 Monil 43 112 Bouts, Michel 0
56 Sawart, Michael 42 113 Rakowski, Klaus 0
57 Breijer, Pascal 42

 

Precisie 50m

 

Diopter

     

Dames

     

Voorlader
Plaats Naam Points Plaats Naam Points Plaats Naam Points
1 Hewener, Joseph 92 1 Rewijk, Karin 95 1 Flipse, Jan 90
2 de Graaff, Richard 84 2 Pisters, Manuela 69 2 Rewijk, Gerard 78
3 Stroo, Bennie 77 3 Dronkers, Wil 63 3 Wagenmakers 47
4 Westermann, Ralf 76 4 Douma, Lia 61 4 v.d. Vaart, Henk 36
5 Flipse, Jan 71 5 Salden, Anja 54 5 Janssen, Henri 35
6 den Exter, henk 70 6 Quadflieg,Lucienne 52 6 Douma, 9
7 Sanders, Peter 68 7 Loew, Petra 45 7 Pinder, Jochen 9
8 Ries, Tom 64 8 Flipse, Ester 35
9 Zabel, Klaus 59 9 Jennes, Gisela 32
10 Oheim, Kurt 44 10 Mumme, Gabriella 17
11 Rewijk, Gerard 44 11 Kehren, Anneliese 17
12 Habe, Bernd 17 12 Castelijn, Jacqueline 16
13 Maesen, Jack 17 13 Jung, Michelle 8
14 Berix, Wilma 0

 

Funshoot / Stage

 

Plaats Naam Tijd strafsec. eindscore
1 Bott, Rainer 43,05 5 48,05
2 Loew, Marko 48,24 5 53,24
3 Scherer, Roger 49,15 5 54,15
4 Deelen, Fred 51,33 5 56,33
5 Ries, Jean 46,44 10 56,44
6 Kuhl, Robert 54,68 5 59,68
7 Stienstra, Doeke 50,46 10 60,46
8 de Graaff, Richard 54,22 10 64,22
9 Hendriks, Rob 60,83 5 65,83
10 Burbach, Manfred 66,08 0 66,08
11 Westermann, Ralf 58,01 10 68,01
12 Wyschka, Jürgen 53,42 15 68,42
13 v.d. Wetering, Joop 65,11 5 70,11
14 Niels, Toon 65,27 5 70,27
15 Smeets, Herma 60,58 10 70,58
16 Gräber, Erwin 61,57 10 71,57
17 Meier, Uwe 60,72 15 75,72
18 Loew, Petra 62,71 15 77,71
19 Zankel, Sunderhacef 73,13 5 78,13
20 Wolz, Ditmar 59,45 20 79,45
21 Sowart, Michael 70,15 10 80,15
22 Zeig, Guy 56,74 25 81,74
23 Theelen, Frank 57,30 25 82,30
24 Feitz, Manu 75,27 10 85,27
25 Ries, Tom 70,81 15 85,81
26 v.d. Wetering, John 66,36 20 86,36
27 Marill, Jan 62,08 25 87,08
28 Wagenmaker 73,41 15 88,41
29 Ramaekers, John 71,53 20 91,53
30 Paron, Andre 76,49 20 96,49
31 Breijer, Pascal 84,77 15 99,77
32 Huber, Bernd 76,55 25 101,55
33 Sormani, Ruud 78,07 25 103,07
34 Little Joe 84,45 20 104,45
35 v.d. Voordfe, Patrick 80,18 25 105,18
36 v.d. Wetering, Marga 92,11 15 107,11
37 Zabel, Klaus Peter 102,57 5 107,57
38 Michels, Norbert 73,29 35 108,29
39 Ruysschaert, Jan 91,39 20 111,39
40 de Klerk, Jos 96,82 15 111,82
41 Meisschaert, Karl 97,22 15 112,22
42 Ringo Star 103,30 10 113,30
43 Kehren, Manfred 99,69 15 114,69
44 Ludi Outlaw 73,56 45 118,56
45 Goosens, Ton 95,45 25 120,45
46 Berix, Bas 90,88 30 120,88
47 Petrat, Karl Heinz 111,96 10 121,96
48 Lejeunne, Fred 108,39 15 123,39
49 Hofmann, 93,40 35 128,40
50 Satch Jungbluth 90,36 40 130,36
51 Vlaeminck, Filip 108,43 25 133,43
52 Odewell, Gerd 113,92 20 133,92
53 Bonte, Riek 123,06 15 138,06
54 Pappers, John 109,58 30 139,58
55 Castelijn, Frank 106,66 35 141,66
56 Theelen, Jan 97,36 45 142,36
57 Jesse James 144,60 30 174,60
58 Ildis Outlaw 130,58 45 175,58
59 Montana 136,30 55 191,30

 

Cowboy 3-Kampf

 

Plaats Naam Hufeisenwerfen Lassowerfen Beilwerfen Totaal
1 Bott, Rainer 7 8 10 25
2 Loew, Marko 7 6 10 23
3 Sunderhoff, Uwe 6 6 8 20
4 Gräber, Erwin 8 4 8 20
5 Hoffmann, Walter 5 6 4 15
6 Reck, Werner 6 8 0 14
7 Wyschka, Jürgen 8 0 2 10
8 Kuhl, Robert 5 2 2 9
9 Westermann, Ralph 2 0 6 8
10 Zeig, Guy 5 2 0 7
11 Ramakers, John 5 0 2 7
12 Brachot, Marcel 5 2 0 7
13 Lynen, Thomas 4 2 0 6
14 de Graaff, Richard 6 0 0 6
15 Mertens, Sascha 5 0 0 5
Jugend
1 Theunissen, Ivo 5 2 6 13
2 Ries, Tom 6 6 0 12

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

"SV NOCOMI" Northcoast Rebel Shootout Part 1

04. und 05. 09. 2004 in Leeuwarden / NL

Zur 1. offiziellen DWSA-Meisterschaft des "SV NOCOMI" ging es an diesem Wochenende nach Westfriesland. Bei schönstem Wetter erlebten wir hier 3 wunderschöne Tage (natürlich im Zelt). Eine wunderschöne Anlage (mit vielen Mücken) und ein toller Schießstand mit einem tollen Schießprogramm ließen hier die 3 Tage wie im Flug vergehen.

Wie gewohnt schossen wir auch hier die üblichen Disziplinen wie; Achterladrevolver, Enkelschotgeweer und Repeteergeweer. Neu in diesem Sportjahr ist das Schießen mit der Shotgun welches der Veranstalter auch miteingebaut hatte. Als Sidematch hatte Richard de Graaff dann noch eine schöne Stage aufgebaut, sodaß auch Neulinge mal die Möglichkeit bekamen am Cowboy-Action-Schießen teilzunehmen was auch sehr gut angenommen wurde und allen einen großen Spaß bereitete.

Alles in allem kann man sagen; eine Gute Veranstaltung mit hohem Spaßfaktor so wie wir es eigentlich bei allen DWSA Schießen gewohnt sind. Ein Lob auch an die Küche und an die Theke welche uns in den 3 Tagen vorzüglich mit gutem Essen und kalten Getränken versorgte, sodaß wir uns alle einig waren nächstes Jahr gerne wieder für 3 Tage nach Leeuwarden zu kommen.

Mit Westerngruß         Tom Prox

 

Achterlaadrevolver

 

Plaats Voornam Achternaam Alias Tijd
1 Fred Deelen Preacher 3,70
2 Jean Smeets Johnny the Spider Smith 4,51
3 Paul Berix Wild Paul 4,67
4 Rainer Bott Tom Prox 4,95
5 Adriaan Kleyngeld Montana John Peacock 5,08
6 Manfred Ritter Wheelgunner 5,24
7 Johan Comello Wesson 5,83
8 Geert Haats 5,89
9 Alain de Fonseca Crazy Wheel 6,37
10 Pieter Talsma 7,33
11 Sjoert Feenstra 8,00
12 Dikkie Rotsma 8,03
13 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith 8,94
14 Frans de Porto 9,99
15 Rob Hendrix Fat Bob 10,25
16 Michel Moons 12,25
17 John Neggers 12,44
18 Harry Langenberg Harry Butch Longmountain 16,75
19 Jürgen Wyschka Strong Joe 16,88
20 Gerard de Vries Gekke Fries 18,47

 

Enkelschotsgeweer

 

Plaats Voornaam Achternaam Alias Tijd
1 Fred Deelen Preacher 22,09
2 Rob Hendrix Fat Bob 29,98
3 Michel Moons 33,96
4 Rainer Bott Tom Prox 34,56
5 Manfred Ritter Wheelgunner 37,75
6 John Neggers 47,43
7 Geert Haats 55,72

 

Repeteergeweer

 

Plaats Voornaam Achternaam Alias Tijd
1 Adriaan Kleyngeld Montana John Peacock 14,13
2 Rainer Bott Tom Prox 14,38
3 Jean Smeets Johnny the Spider Smith 14,41
4 Manfred Ritter Wheelgunner 17,38
5 Richard de Graaff Schinderhannes 19,00
6 Michel Moons 19,03
7 Fred Deelen Preacher 19,08
8 Frans de Porto 22,45
9 Jürgen Wyschka Strong Joe 23,26
10 Rob Hendrix Fat Bob 25,61
11 Johan Comello Wesson 26,73
12 Falco Boltje 27,17
13 Earde Hansma 27,73
14 Gerard Meier Nobody 28,25
15 Paul Berix Wild Paul 28,89
16 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith 29,82
17 Alain de Fonseca Crazy Wheel 31,98
18 Robert Verhulst 32,21
19 John Neggers 35,42
20 Reinder Douma Josey Wales 36,39
21 Harry Langenberg Harry Butch Longmountain 36,92
22 Dirk Bos 37,22
23 Sietse Hansma 39,83
24 Ron Klug 46,25
25 Sjoert Feenstra 51,71
26 Ria Douma 52,63
27 Geale Feenstra 52,94
28 Dikkie Rotsma 54,23
29 Lammert Pol Pistol Pol 59,30
30 Gonnie de Graaf Blondie 78,10
31 Gerda Douma Grey Fox 84,20

 

Shotgun

 

Plaats Voornaam Achternaam Alias Tijd
1 Richard de Graaff Schinderhannes 12,86
2 Rainer Bott Tom Prox 13,52
3 Jürgen Wyschka Strong Joe 15,83
4 Doeke Stienstra Duke 16,19
5 Jean Smeets Johnny the Spider Smith 17,98
6 Manfred Ritter Wheelgunner 19,13
7 Adriaan Kleyngeld Montana John Peacock 21,13
8 Ron Klug 24,88
9 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith 26,69
10 Dikkie Rotsma 37,31
11 Falco Boltje 46,17
12 Paul Berix Wild Paul 48,81
13 Michel Moons 49,35
14 Alain de Fonseca Crazy Wheel 68,51

 

Stage

 

Plaats Voornaam Achternaam Alias Tijd
1 Rainer Bott Tom Prox 50,35
2 Doeke Stienstra Duke 54,31
3 Jean Smeets Johnnythe Spider Smith 60,22
4 Adriaan Kleyngeld Montana John Peacock 63,61
5 Jürgen Wyschka Strong Joe 69,70
6 Manfred Ritter Wheelgunner 69,97
7 Herma Smeets Cathy Shewolve Smith 75,04
8 Ron Klug 80,18
9 Richard de Graaff Schinderhannes 85,14
10 Earde Hansma 86,46
11 Michel Moons 91,44
12 Dirk Bos 104,40
13 Paul Berix Wild Paul 106,15
14 Ruud van Dongen 116,59
15 Harry Langenberg Harry Butch Longmountain 120,00
16 Robert Verhulst 152,30
17 Dikkie Rotsma 162,30
18 Johan Comello Wesson 167,50

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

  

"PHILIPPSBURG STAR 2004"

Deutsche Meisterschaften im BDS Westernschießen

27. bis 29. August 2004

Ein "SUPER" Wettkampf, war der Kommentar von vielen Schützen nach Beendigung des schießens am Samstagabend. Diese Veranstaltung könnt Ihr so schnell nicht mehr toppen, so die Worte von Jean Ries aus Luxembourg während der Siegerehrung. Aber eins nach dem anderen.

Am Mitwoch war schon Anreisetag  für die meisten RO's, damit am Donnerstag in aller Frühe mit dem Aufbau der 12 Stages begonnen werden konnte. Zuerst aber wurde einmal gehämmert, geschraubt, gebohrt, gesägt und geschweißt bis alle Popper, Pendel und sonstiges Zubehör einsatzbereit war. Danach mußten die Sachen auf die Stände verteilt und aufgebaut werden. Nachdem für einige Aufbauten noch das ok bei Fritze Geppert eingeholt werden mußte, ging es los. Mit mehreren Teams wurden dann die Stages aufgebaut, daß es nur noch so eine Freude war. Dann wurden noch 2 Maler und Anstreicher rekrutiert, welche die Aufgabe hatten die Popper und Pendel farbig anzumalen damit es ein schöneres Bild gibt und auch die vielen Fotografen schönere Bilder machen konnten. Jedes Team wartete dann schon mit Ungeduld auf das RO Briefing um zu sehen was die anderen beim Stageaufbau für Ideen hatten. Nach der Standbegehung waren wir uns einig daß alle Cowboys und Cowgirls in den nächsten 2 Tagen einen Superspaß haben würden. Müde aber zufrieden gingen an diesem Abend alle Mitarbeiter früh schlafen.

Am Freitagmorgen ging es um 7:00 Uhr schon wieder los. Anmeldung, Briefing, Posse einsammeln und dann Abmarsch zur 1. Stage. Was guckten die Leute als sie sahen was hier alles auf sie zukam. Viele Spiele wie: Lassowerfen, Hufeisenwerfen, Bogenschießen, Gold waschen, Nagel einschlagen, Schlange einfangen, Kartenspiel oder aus dem Sattel schießen usw. es nahm kein Ende. Auf jeder Stage war eine andere Überraschung. Es mußten Positionswechsel vorgenommen werden, beim Kartenziehen wurde ermittelt in welcher Reihenfolge mit den Waffen geschoßen werden mußte und und und............... Punkt 9:00 Uhr fielen dann die ersten Schüße.

Schon zur Mittagspause trafen sich einzelne Possen und erzählten sich was sie bis jetzt für tolle Stages geschoßen hatten. Daß dann vor lauter Erzählung beim einen oder anderen schon mal das Essen kalt wurde war dann auch nicht mehr so tragisch. Hauptsache "SPAß". Wer dann noch wollte, konnte nach Beendigung seiner Stages zu Runner auf den Long Range Stand und da noch 100m oder 300m Side Matches schießen.

Am Abend als dann alle im Zelt zur Verlosung erschienen ging es erst richtig los. Hast Du schon..., warst Du schon..., wir haben..., auf der Stage ist..., vor lauter Spaß einen Ablauffehler... So ging das den ganzen Abend. Alle freuten sich schon auf den nächsten Tag um zu sehen was die anderen Stages noch an Überraschung und Spaß mit sich bringen würden. Aber zuerst mußten noch die Preise verlost werden. Jeder Anwesende durfte sich dann über einen Preis freuen den er gewonnen hatte.

Am Samstagmorgen ging es um 9:00 Uhr wieder los. Mit dem selben Elan wie am Vortag ging es dann weiter. Und nach Beendigung der letzten Stage waren sich die meisten einig, daß dieses der schönste Wettkampf war den sie bis dato geschossen haben. Nach Beendigung der jeweils letzten Stage baute die jeweilige Posse noch Ihren Stand ab, sodaß um 18:00 Uhr die Stände in einwandfreiem Zustand wieder an den Standbetreiber übergeben werden konnte. Ein Kompliment an alle die hier anstandslos mitgeholfen haben. Wer jetzt noch nicht genug geschoßen hatte konnte dann auf dem Long Rang Stand noch weiter Side Match schießen.

Samstagabend 20:00 Uhr. Das Zelt füllt sich langsam zur Siegerehrung. Das Bier ist kalt, es wird gegrillt, die Ersten tanzen schon zur Musik der Country-Band, alles lacht, scherzt und weiß sich immer Neues aus den letzten 2 schönen Tagen zu erzählen. Da wird es auf einmal merklich ruhiger. Alles schaut nach vorne und fragt sich: was macht denn die Mountain Police hier bei uns, wird eventuell einer von uns gesucht ??? Aber so schlimm war es nun doch nicht. Reinhard Baumann und noch 3 andere hatten sich für diesen Abend in die tollen Uniformen geschmissen. Als sich der Trubel dann etwas gelegt hatte, ging es auch schon mit der Siegerehrung los. Ein Lob an alle Mitarbeiter die es durch ihre unermüdliche Arbeit in den letzten 2 Tagen wieder geschafft haben, daß die Siegerehrung an diesem schönen Abend schon durchgeführt werden konnte. Danach wurde noch 1 Perkusionsrevolver unter allen Teilnehmern der 1870 Klasse verlost und es erfolgte noch die Prämierung der schönsten Outfits bei den Cowgirls und Cowboys. Mit Musik und Tanz ging es dann für die unermüdlichen weiter bis zum.........

Am Sonntagmorgen wurden dann noch die Side Matches für Unterhebel und Flinte sowie noch Longe Range geschossen. Gegen 13:00 Uhr erfolgte dann hierfür die Siegerehrung und es wurde noch ein Unterhebel im Kal. 30-30 unter allen Teilnehmern der 100m Longe Range verlost. Dann wurde es für die Meisten auch Zeit zur Abreise. Und so waren zum guten Schluß nur noch einige wenige Leute übrig, welche sich an diesem Abend in aller Ruhe ans Grillfeuer setzen konnten, um die Strapazen der letzten Tage bei einem schönen kalten Bier abzuschütteln.

Zum Schluß noch mal einen Dank an alle die an diesen Deutschen Meisterschaften mitgewirkt haben. Sei es bei der Vorbereitung oder bei der Durchführung. Nur durch deren tollen Einsatz haben wir Cowboys und Cowgirls diese 3 schönen Tage hier miterleben dürfen. 3 schöne Tage mit  "SPIRIT OF THE GAME".

Vielen Dank auch an alle Händler welche uns in diesen Tagen mit jeglicher Art von Westernartikeln wieder viel Freude bereitet haben. Und einen Dank auch wieder an Fritze Geppert der mit seiner Crew wieder fantastisch für unser leibliches Wohl gesorgt hat.

Die Ergebnislisten dieser Deutschen Meisterschaften findet Ihr wie immer unter: www.bdsnet.de   oder   www.bds-western-schiessen.de

Mit Westerngruß Euer                 Tom Prox

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

PS. weiter schöne Bilder findet Ihr noch auf:   www.1-cscberlin.de

                   

"GO WEST" Part II am 20. und 21.08.2004 in Luxembourg - Cents

Viele Cowboys und Cowgirls aus Holland, Belgien und Deutschland folgten auch in diesem Jahr wieder dem Ruf: "Go West" to Luxembourg. Auch Interessenten am Westernschießen waren hier wieder anzutreffen. Und der eine oder andere nahm es auch wahr hier einmal mitzuschießen, was allen auch sehr viel Spaß bereitete.

Auf 3 Ständen hatte jeder die Möglichkeit sein Können unter Beweis zu stellen. Auf dem 50 Meter Stand wurden mit dem Unterhebel oder dem Einzellader einmal 13 Schuß (wovon die besten 10 gewertet wurden) auf eine 10er Ringscheibe und dann noch 10 Schuß auf eine Bisonscheibe abgegeben. Mit 187 von 200 möglichen Ringen belegte hier Marco Loew den 1. Platz.

Auf dem Nebenstand wurde dann der schnellste Schütze ermittelt. Hier mußte man auf eine Entfernung von 25m entweder mit dem Revolver oder dem Unterhebel so schnell wie möglich 6 Holzbloks umschießen. Hier gab Jean Smeets in 8,02 Sec. allen das Nachsehen.

Auf dem 3. Stand war dann 1 schöne Stage aufgebaut. Hier wurde dann mit Unterhebel, 2 Revolvern und der Flinte geschossen, dazu noch ein kleines Spiel und schon war 1 tolle Action-Stage fertig, die allen Teilnehmern viel Spaß bereitet hat. Erfreulich war hier zu sehen daß die Schießsportinteressierten hier sehr viel Spaß hatten und die Möglichkeit des nachlösens nutzten um sogar 2 oder 3 mal zu schießen. Bei so viel Interesse wird wohl auch in Luxembourg in nächster Zeit der eine oder andere Westernschütze dazu kommen. Hier belegte trotz der ganzen Arbeit so ganz nebenbei Jean Ries den 1. Platz in 45,50 sec.

Am Freitagnachmittag ging es hier schon los und bis 18:00 Uhr hatten dann schon einige Cowboys vieles an Munition verschossen. Am Samstagmorgen nach einem kräftigen Frühstück wurden dann alle 3 Stände in Beschlag genommen und durch eine gute Organisation waren bis 18:00 Uhr alle Wettbewerbe abgeschloßen.

Nach einem kräftigen Abendessen ging es dann zum gemütlichen Teil über. Zuerst erfolgte die Siegerehrung wo es viele schöne Preise für die Anwesenden gab. Dann spielte Pasqual für uns bis Morgens um 2:00 Uhr die schönsten Country- und Westernlieder wobei er zu später Stunde auch den einen oder anderen Mitspieler- oder Sänger fand.

Alles in allem hatten wir hier in Luxembourg wieder 2 schöne Tage mit viel schießen und viel Spaß. Ein Kompliment an die Veranstalter von Cents, die es mit Ihrer 2. Veranstaltung geschafft haben noch mehr Cowboys nach Luxembourg zu ziehen und mit der Demonstration  des Western-Action-Schießens auch hier langsam die Interesse bei Ihren Landsleuten geweckt haben. Wenn das so weitergeht, wird es nicht mehr lange dauern bis wir auch in Luxembourg die 1. Meisterschaften im Western-Action-Schießen schießen können.

Vielen Dank noch mal an das Luxembourger Team und bis nächstes Jahr Euer     

Tom Prox

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

Damenklasse

 

Platz Name Club Place 50m Place Parcours Total
1. Smeets, Herma Stein 15 6 21
2. Franssen, Fabiene Cents 29 18 47
3. Niehren, Vanessa Tell Quierschid 19 30 49

 

Schnellster Schütze
Platz Name Club Zeit Bloks
1. Jean Smeets Stein 8,02 6
2. Marko Loew Tell Schwalbach 8,62 6
3. Alberto de Vita Cents 10,58 6
4. Joachim Börsch BSSG Andernach 13,21 6
5. Rainer Bott Cologne-CWS 13,60 6
6. Roland Reiser Cents 15,16 6
7. Claude Pettinger STH 15,72 6
8. Guy Zeig ASTE 15,82 6
9. Rony Klein Cents 17,18 6
10. Harry Hein SG Schweissweiler 17,85 6
11. Petra Loew Tell Schwalbach 18,54 6
12. Willem Janssen Stein 20,21 6
13. Paul Berix Stein 21,51 6
14. Satch Jungbluth TTCK 22,18 6
15. Guy Neumann Cents 22,93 6
16. Paul Milmeister Cents 23,81 6
17. Piere Scherer Habay 26,08 6
18. Euge`ne Pietruck 27,03 6
19. Erwin 42,69 6
20. Paul de Beer Stein 14,48 5
21. Herma Smeets Stein 15,22 5
22. Georges Pinto STASS 53,17 5
23. Jan Kleyngeld Ghostraiders 14,62 4
24. Serge Reuter Habay 22,85 4
25. Thomas Schneider TG PSE 14,98 3
26. Marcel Leineweber Cents 18,15 3
27. Günther Kohns 19,42 3
28. Uwe Bender TG PSE 22,22 2
29. Marco Minelli ASTE 13,74 0

 

Präzision 50m

 

Platz Name Club Scheibe 10/9/8 Bison 10/9/8 Total 10/9/8 Ergebnis
1. Marko Loew Tell Schwalbach 93 94 187
2. Walther Rüttinger SG Worms 91 91 182
3. Renate Rüttinger SG Worms 87 94 181
4. Adrian Kleyngeld Ghostraiders 90 89 179
5. Georges Pinto STASS 86 91 177
6. Alberto de Vita Cents 84 91 175
7. Roger Scherer Cents 90 80 170
8. Armand Müller Cents 86 81 167
9. Ronny Klein Cents 92 3 73 3 6 165
10. Yvan Joly CTMC 84 0 91 2 2 165
11. Harry Hein SG Schweissweiler 93 71 164
12. Rainer Bott Cologne-CWS 83 80 163
13. Tim Kockhans STASS 92 66 158
14. Louis Moonen Stein 89 68 157
15. Herma Smeets Stein 92 62 154
16. Jean Smeets Stein 92 4 56 3 7 148
17. Claude Pettinger STH 79 0 69 1 1 148
18. Hugo Niehren Tell Quierschid 89 1/7 52 1/2 2/9 141
19. Vanessa Niehren Tell Quierschid 79 0/2 62 2/2 2/4 141
20. Peter Müller Cents 79 60 139
21. Marco Reichert Konz 76 60 136
22. Pierre Coumans Stein 86 45 131
23. Ben Schouten Stein 78 52 130
24. Guy Neumann Cents 80 2 47 2 4 127
25. Jan Lochs Stein 84 2 43 1 3 127
26. Willem Janssen Stein 83 43 126
27. Ad Salden Stein 88 3 36 1 4 124
28. Pascal Niehren Tell Quierschid 82 3 42 0 3 124
29. Fabiene Franssen Cents 82 41 123
30. Pierre Scherer Habay 80 42 122
31. Jan Marill SG Schweissweiler 81 1/4 37 1/3 2/7 118
32. Anja Salden Cents 75 1/3 43 1/1 2/4 118
33. Alexander Hofmann 64 53 117
34. Paul Berix Stein 89 28 117
35. Herman-Joseph Ramjoie PRC Eupen 80 1/2 34 0/2 1/4 114
36. Serge Reuter Habay 74 1/2 40 0/0 1/2 114
37. Paul Milmeister Cents 85 28 113
38. Reimund Weichsel 79 33 112
39. Guy Zeig ASTE 77 34 111
40. Dieter Michels Konz 77 33 110
41. Jos Vankan Stein 77 27 104
42. Uwe Bender TG PSE 79 24 103
43. Heinrich Marill SG Schweissweiler 77 24 101
44. Christoph Carl Konz 81 16 97
45. Bob Schiltz Cents 68 26 94

46.

Joachim Börsch BSSG Andernach 63 25

88

 

47. Thomas Schneider 78 8 86

 

Stage

 

Platz Name Alias Verein Zeit
1. Ries Jean Melon Man Cents 45,50
2. Marko Loew Lyoner Dundee Tell Schwalbach 46,55
3. Alberto de Vita Cents 50,61
4. Roger Scherer Single Jack Cents 57,52
5. Jean Smeets Johny the Spider Stein 65,40
6. Herma Smeets Cathy Sheewolve Stein 70,95
7. Thomas Schneider TG PSE 72,37
8. Paul Berix Wild Paul Stein 77,03
9. Rainer Bott Tom Prox Cologne-CWS 80,37
10. Adrian Kleingeld Montana John Peacock Ghostraiders 81,02
11. Guy Neumann Cents 81,08
12. Georges Pinto STASS 82,29
13. Petra Loew Lady Smile Tell Schwalbach 82,75
14. Guy Zeig ASTE 84,24
15. Hugo Niehren Tell Quierschid 87,22
16. Harry Hein SG Schweissweiler 87,37
17. Fabienne Franssen Cents 92,93
18. Marcel Leineweber ASTE 99,43
19. Tim Kockhans STASS 100,95
20. Uwe Bender TG PSE 101,53
21. Pascal Niehren Tell Quierschid 103,19
22. Joachim Börsch Bärschen BSSG Andernach 105,00
23. Marko Reichert Konz 108,25
24. Satch Jungbluth Satch TTCK 109,17
25. Paul Milmeister Cents 111,38
26. Armand Müller Cents 112,35
27. Christoph Carl Konz 114,03
28. Vanessa Niehren Tell Quierschid 118,80
29. Dieter Michels Konz 142,39
30. Bob Schiltz Cents 144,53
31. Marco Minelli ASTE 148,68
32. Willem Janssen Stein 169,17
33. Claude Pettinger STH 190,99
34. Serge Reuter Habay 250,23

Gun Smoke at Phillipsburg vom 25. - 27. Juni 2004

157 Cowboys und Cowgirls aus vielen Europäischen Ländern, trafen sich wieder für 3 Tage in Phillipsburg um bei den Gun Smokes ihre Internationalen Meister in 3 verschiedenen Klassen zu ermittelen.

Zum 1. Mal erfolgte eine Aufteilung in die Klassen 1870, 1880 und 1890, wobei die 90er Klasse naturgemäß am stärksten besetzt war. Aber auch die 70er und 80er Klassen wurden schon Sehr Gut angenommen und werden in nächster Zeit bestimmt noch mehr Zulauf bekommen,

Herbert Dummer und sein Team hatten nach der Neugestaltung und Verschärfung des Deutschen Waffengesetzes naturgemäß eine schwierige Aufgabe vor sich, welche Sie aber trotzdem "Sehr Gut" meisterten und uns mit 12 abwechslungsreichen und auch teilweise anspruchsvollen Stages 2 schöne Tage mit viel Spaß bescherten.

Es konnten dann auch noch Side-Matches und am Sonntag auch noch Longe-Range geschossen werden. So konnte jeder der nach diesen 12 Stages noch nicht genug geschossen hatte sich bei den Nebenwettbewerben nach Herzenslust austoben.

Zum 1. Mal dabei war auch ein Schütze aus Ungarn. Janos Joksa war vom Ungarischen Verband nach Phillipsburg geschickt worden, nicht nur zum Mitschießen sondern auch um zu sehen wie das ganze Western Schießen von statten geht. Janos war am Samstag Abend sehr begeistert vom BDS Western Schießen und ist am gleichen Abend noch zurück nach Ungarn gefahren um seinem Verband darüber Bericht zu erstatten.Wenn alles mit den Ungarischen Behörden geregelt ist, haben wir vieleicht schon nächstes Jahr die Möglichkeit am 1. Western Schießen in Ungarn teilzunehmen.

Leider fiel die Tombola am Freitagabend mangels ausreichender Preise ins Wasser, dafür wird aber Ende August bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften die Tombola um so lohnender für alle ausfallen. Unter den Teilnehmern in der Disziplin 1870 wird z.B. ein gravierter Perkussions Revolver, Remington 1858, im Kaliber .44 ausgelost. Unter den Teilnehmern beim Longe Range Schießen wird eine Wynchester Lever Action Mod. 94 im Kaliber .30-.30 verlost.

Der Samstagabend aber war der Hammer schlechthin. Endlich hatten wir die Möglichkeit eine Vernünftige Western-Band zu hören. Vor allen nach der Siegerehrung heizte uns "West Plains" so richtig ein. Allen voran der Sänger "Titti" wußte uns immer aufs Neue zu begeistern. So blieb es auch nicht aus, daß Klaus-Jürgen Pohl in die Saiten der E Gitarre griff und uns einige Lieder zum besten gab mit teilweiser Unterstützung von Marko Löw mit der Mundharmonika. Bis halb 2 war dann Ramba-Zamba und selbst unser Bundessportleiter Herbert Dummer war so begeistert, daß er "West Plains" sofort für nächstes Jahr wieder arrangierte.

Auch Fritz Geppert und seiner Crew muß man ein Lob aussprechen. Essen und Getränke war an allen Tagen ausreichend vorhanden und auch die Preise stimmten. Das wichtigste aber war, wir bekamen endlich mal "KALTES BIER".

Dieses war auch die 1. Veranstaltung wo wir teilweise Bedingungen wie im Wilden Westen vorfanden. Nämlich "MOSKITOS" in Massen. Es gibt wohl keinen der an diesen Tagen ungeschoren davon kam. Aber auch die Moskitos konnten uns nicht davon abhalten 3 wirklich tolle Tage zu erleben.

Sollte in diesen 3 Tagen auch noch nicht alles perfekt funktioniert haben (was wohl auch kaum möglich ist), so bin ich doch sicher daß Herbert Dummer und sein Team sich alle Mühe geben das eine oder andere noch zu verbessern, damit es allen Teilnehmern im August noch mehr Spaß macht.

Die Ergebnisse von Gun Smoke 2004 findet Ihr wie gewohnt unter www.bdsnet.de oder unter www.bds-western-schiessen.de

Mit Westerngruß                                       Tom Prox

 

WM - Bullets (2)

vom 11. - 13. Juni 2004

1990
Damen

 

Platz Name Alias Stage
1
Stage
2
Stage
3
Stage
4
Stage
5
Gesamt
Stage
1 Ritter, Gisela Rifle Queen 1 1 1 1 1 5

 

1990
Schützen

 

Platz Name Alias Stage
1
Stage
2
Stage
3
Stage
4
Stage
5
Gesamt
Stage
1 Heym, Georg Shotgun George 2 1 1 2 3 9
2 Seibel, Phillip 7 4 2 6 2 21
3 Bayreuther, Jürgen Bavarian Kid 1 10 3 1 7 22
4 Ritter, Manfred Wheel Gunner 3 2 5 8 6 24
5 De Graaff, Richard Schinderhannes 16 3 4 4 4 31
6 Röder, Timo 4 8 11 5 8 36
7 Wyschka, Jürgen Strong Joe 5 13 8 9 5 40
8 Bott, Rainer Tom Prox 9 17 7 7 1 41
9 Dietz, Rainer 8 7 6 11 10 42
10 Erwin Gräber Kid O'Folliard 6 11 9 10 9 45
11 Schäfer, Friedel 10 9 12 12 11 54
12 Vatheuer, Marcus Don 13 5 16 13 14 61
13 Nölle, Heinz 11 15 10 16 16 68
14 Kiefer, Waldemar 15 6 13 18 17 69
15 De Graaff, Harro 12 12 18 17 12 71
16 Huber, Bernd 14 16 15 14 13 72
17 Neubert, Horst 17 14 17 15 15 78
18 Naujok, Mark 99 99 14 3 99 314

 

1880
Overall

 

Platz Name Alias Stage
1
Stage
2
Stage
3
Stage
4
Stage
5
Gesamt
Stage
1 Heym, Georg Shotgun George 1 2 1 1 1 6
2 Bott, Rainer Tom Prox 3 1 2 3 2 11
3 Gräber, Erwin Kid O'Folliard 2 3 3 2 3 13
4 Zabel, Klaus Peter Runner 4 4 4 4 4 20
5 Lochs, Jan Mud Digger Jack 5 5 5 5 5 25

 

Sidematch

 

Platz Name Alias Klasse

    Zeit   
sec.

1 Mintert, Willi S 13,3
2 Bayreuther, Jürgen Bavarian Kid S 17,9
3 Seibel, Phillip S 20,8
4 Dietz, Rainer S 23,9
5 Wyschka, Jürgen Strong Joe S 24,4
6 De Graaff, Richard Schinderhannes S 24,7
7 Röder, Timo S 24,9
8 Gräber, Erwin Kid O'Folliard S 25,0
9 Naujok, Mark S 25,5
10 Zabel, Klaus Peter Runner S 28,9
11 Ritter, Gisela Rifle Queen D 31,1
12 Schäfer, Friedel S 32,8
13 Heym, Georg Shotgun George S 34,1
14 Ritter, Manfred Wheel Gunner S 36,1
15 Nölle, Heinz S 36,9
16 Bott, Rainer Tom Prox S 38,8
17 Lochs, Jan Mud Digger Jack S 45,0
18 Vatheuer, Marcus Don S 46,1
19 Neubert, Horst S 57,2
20 Huber, Bernd S 60,5

DWSA Westernschießen

am 29. Mai 2004 in Stone Valley

Repeteergeweer

 

#   DWSA Naam                            Tijd      

 

1   113       Preacher                        74,65
2 167 Tom Prox 79,50
3 1030 Hein Raats 88,20
4 1066 Guido Bours 98,16
5 176 The Moose 100,12
6 108 Belgian Bob 100,15
7 225 Fast Willy 100,46
8 168 Montana John Peacock 101,91
9 226 Strong Joe 105,93
10 224 The Duke 106,62
11 114 John Slaughter 106,91
12 1061 Bas Berix 107,68
13 170 The Dutchman 108,38
14 3 Cloggie Joe 110,07
15 1054 Rocker 112,20
16 1045 Ivan Joly 113,14
17 200 Melon Man 113,22
18 198 Pit Elvis 114,88
19 173 Maverick 115,36
20 1060 Gilbert Dekker 118,95
21 195 Schinderhannes 119,44
22 1024 Wild Rob 121,12
23 1064 Tom Ries 127,42
24 1059 Andre Paron 128,15
25 197 Single Jack 132,98
26 1032 Mathias 133,35
27 1068 Pascal Dockier 133,56
28 101 Fat Bob 135,30
29 1008 Muddy Bandit 138,12
30 165 Mud Digger Jack 139,40
31 126 Greasy Jan 139,94
32 1062 Sledge Hammer 141,07
33 225 Fast Willy 143,34
34 1067 Joseph Jorissen 143,82
35 166 Tony Dutch 144,10
36 110 Frank the Bartender 148,06
37 128 Red 149,95
38 172 Onslow 153,01
39 1034 John Pappers 160,17
40 1065 Dany Bouvrie 160,87
41 227 Toon 161,03
42 18 Pete Cody 162,42
43 1063 Guy Zeig 162,67
44 142 Stony Ro 165,92
45 1009 Fleming 169,59
46 1012 Höken Joe 188,02  

 

Repeteergeweer - Dames

 

#    DWSA Naam                            Tijd     

 

1     161     Cathy Shewolve Smith 110,35   
2 127 Applepie Attie 135,11
3 118 Whistling Jackie 151,92
4 111 Miss Maggie 157,41
5 199 Saddie 190,93
6 214 Calamity Jane 201,93
7 1070 Leticia Paquay 202,86

 

Enkelschotsgeweer

 

#     DWSA Naam                          Tijd       

 

1     113      Preacher                      110,79    
2 101 Fat Bob 132,66
3 167 Tom Prox 145,24
4 168 Montana John Peacock 152,91
5 197 Single Jack 153,97
6 1054 Rocker 166,49
7 195 Schinderhannes 167,87
8 1058 Sam Langendoen 195,24
9 224 The Duke 198,07
10 213 Blackpowder Ed 244,10
11 226 Strong Joe 251,35
12 1024 Wild Rob 255,40

 

Achterlaadrevolver

 

#      DWSA Naam                           Tijd         

 

1      113       Preacher                       80,90       
2 200 Melon Man 97,17
3 226 Strong Joe 102,62  
4 114 John Slaughter 104,76
5 167 Tom Prox 105,45
6 1060 Gilbert Dekker 108,76
7 108 Belgian Bob 110,01
8 224 The Duke 114,32
9 101 Fat Bob 114,34
10 197 Single Jack 114,50
11 1063 Guy Zeig 119,77
12 1024 Wild Rob 128,95
13 1054 Rocker 131,47
14 170 The Dutchman 131,82
15 176 The Moose 136,26
16 1032 Mathias 136,41
17 3 Cloggie Joe 139,79
18 168 Montana John Peacock 141,30
19 1064 Tom Ries 141,80
20 172 Onslow 146,23
21 142 Stony Ro 148,75
22 110 Frank the Bartender 152,66
23 126 Greasy Jan 152,92
24 1062 Sledge Hammer 153,09
25 1059 Andre Paron 154,16
26 227 Toon 166,35
27 128 Red 170,97
28 195 Schinderhannes 177,77
29 1031 Mister Wings 187,92
30 198 Pit Elvis 189,14
31 166 Tony Dutch 196,06
32 165 Mud Digger Jack 249,60

 

Achterlaadrevolver - Dames

 

#      DWSA   Naam                           Tijd        

 

1

      

199        Saddie                         107,21      
2 111 Miss Maggie 142,23
3 118 Whistling Jackie 150,52
4 161 Cathy Shewolve Smith 156,54
5 188 Peanut 193,30

 

Action Shoot 1 Revolver

 

#      DWSA    Naam                            Tijd          

 

1        195        Schinderhannes            76,19        
2 170 The Dutchman 127,36  
3 173 Maverick 129,63
4 161 Cathy Shewolve Smith 139,67
5 114 John Slaughter 141,00
6 1024 Wild Rob 143,07
7 226 Strong Joe 146,42
8 1060 Gilbert Dekker 147,52
9 110 Frank the Bartender 148,47
10 1066 Guido Bours 150,75
11 1067 Joseph Jorissen 153,00
12 126 Greasy Jan 157,72
13 142 Stony Ro 158,13
14 1059 Andre Paron 164,72
15 126 Red 176,83
16 1065 Danny Bouvrie 200,00
17 166 Tony Dutch 226,00

 

Action Shoot 2 Revolver

 

#      DWSA    Naam                             Tijd         

 

1      224         The Duke                        85,62       
2 167 Tom Prox 91,85
3 195 Schinderhannes 104,28
4 113 Preacher 108,65
5 200 Melon Man 111,78
6 108 Belgian Bob 114,01
7 1063 Guy Zeig 129,71
8 1064 Tom Ries 135,69
9 3 Cloggie Joe 140,43
10 101 Fat Bob 143,00
11 1032 Mathias 149,14
12 1008 Muddy Bandit 203,76
13 111 Miss Maggie 282,00
14 199 Saddie 337,21